Hexenschuss: Was tun?

Hexenschuss, Lumbago, Lumbalgie: Das kannst du tun!

Wenn plötzlich starke, einschießende Schmerzen im unteren Rücken auftreten, spricht man häufig von einem “Hexenschuss”. Wir zeigen dir was du tun kannst, um deine Schmerzen zu lindern oder wie du diese sogar ganz loswerden kannst.

Diagnose: Wie stellt der Arzt die Diagnose Hexenschuss?

Der Hexenschuss zählt zu den “unspezifischen Rückenschmerzen”. Das bedeutet, dass die Ursache nicht eindeutig bestimmt werden kann. Meist führt ein ungünstiger Lebenswandel aus mangelnder Bewegung und / oder starker körperlicher Belastung zu den Beschwerden.

Ein wichtiges Kriterium, um andere – spezifische – Erkrankungen auszuschließen, ist die Unterscheidung, ob der Schmerz ausstrahlt oder nicht. Sind die Beschwerden rein lokal, das heißt direkt am unteren Rücken (Lendenwirbelsäule) verortet, so kannst du zunächst abwarten und musst nicht sofort zum Arzt gehen.

Hexenschuss

Lokale Schmerzen am unteren Rücken © WavebreakMediaMicro – stock.adobe.com 

Ausstrahlungen ziehen meist an der Rückseite oder seitlich des Beines entlang nach unten, mitunter bis zum Fuß. Sie können schmerzhaft sein, sich wie Ameisenkribbeln oder taub anfühlen und sind ein Warnsignal. Es könnte sich um spezifische Rückenbeschwerden wie einen Bandscheibenvorfall, einen eingeklemmten oder entzündeten Nerv oder andere Erkrankungen handeln. Diese benötigen ärztliche Begleitung und Therapie.

Von ärztlicher Seite wird per Anamnese, Inspektion und spezifischer Tests unterschieden, on die Diagnose Hexenschuss bzw. Lumbago zu stellen ist. Klingen die Schmerzen in der Wirbelsäule nicht ab, so können bildgebende Verfahren wie CT oder MRT weiteren Aufschluss geben.

Wenn du neben den Kreuzschmerzen weitere Symptome aufweist, solltest du sofort einen Arzt aufsuchen. Diese Symptome sind:

  • Fieber und Schüttelfrost
  • die oben beschriebenen Taubheits- oder Kribbelgefühle
  • Lähmungserscheinungen in den Beinen
  • Lähmungserscheinungen im Blasen-/Darmtrakt (plötzlich auftretende Inkontinenz)

Vom Experten: Gerd Ibele

Physiotherapeut und Heilpraktiker für Physiotherapie
Seit über 20 Jahren Leiter einer Praxis für Physiotherapie

Soforthilfe: den Hexenschuss schnell lindern

Der akute Rückenschmerz geht meist mit einer Bewegungseinschränkung einher und soll dir signalisieren: eine Verhaltensänderung ist nötig!
Das heißt nicht, dass du dich sofort ins Bett legen sollst, aber ein wenig Schonung bis du dich wieder gut bewegen kannst, ist anzuraten.

Dies gilt nicht nur bei Hexenschuss, Lumbago oder Lumbalgie, sondern auch bei einem LWS- oder Lumbalsyndrom. Denn auch dabei handelt es sich um den sogenannten unspezifischen Rückenschmerz.

Mit diesen Maßnahmen bekommst du den Hexenschuss schnell wieder in den Griff:

Schmerzmittel
Den akuten, stark stechenden Schmerz, den der Hexenschuss verursacht, musst du nicht aushalten. Wenn dir Schmerzmittel helfen, dann kannst du in Maßen darauf zurückgreifen. Dies kann in Form von Medikamenten sein, die du frei in der Apotheke erhältst. Du kannst auch den Arzt aufsuchen, der dir verschreibungspflichtige Schmerzmittel geben kann. Dies sorgt für schnelle Besserung. Schmerzmittel sind jedoch nicht frei von Nebenwirkungen. Darum solltest du dir gut überlegen, ob und wie häufig du sie einsetzt, um den Hexenschuss zu bekämpfen.

Wärme
In den meisten Fällen führt Wärme zu einer Schmerzlinderung bei einem Hexenschuss, da es den Muskeltonus der reflektorisch verspannten Muskulatur senkt. Probiere aus, ob es Dir guttut, ein Kirschkernsäckchen oder eine Wärmflasche auf bzw. unter den Rücken zu legen.

Stufenlagerung
Die Stufenlagerung ist nach wie vor umstritten: einerseits entlastet sie die Bandscheiben und die Rückenmuskulatur, andererseits fördert sie die Verkürzung des Musculus iliopsoas, unseres kräftigen Hüftbeugers, der die Lendenwirbelsäule ins Hohlkreuz (die Hyperlordose) ziehen kann. Dennoch ist es durchaus anzuraten in der akuten Schmerzphase des Hexenschusses die Stufenlagerung einzunehmen, wenn die Position die Schmerzen deutlich lindert und als angenehm empfunden wird. Denn durch die Stufenlagerung werden die entsprechenden Muskelgruppen in Annäherung gebracht, was spontan zu einer Entspannung und Entlastung führt. Ist eine erste Linderung erreicht, sollte der Muskel gedehnt werden.

Dies kann auf verschiedenen Wegen geschehen:

Hast Du akute Rückenschmerzen? In diesem Video zeigen wir Dir eine Soforthilfe (Übungen) bei akuten Rückenbeschwerden um diese loszuwerden.

Stufenlagerung Rückenschmerzen

Stufenlagerung bei einem Hexenschuss

Auch in der akuten Phase des Hexenschusses möglich: Dehnung in weiter Schrittstellung, dabei ist darauf zu achten, dass der Winkel des angebeugten Kniegelenks (vorne) mindestens 90 Grad beträgt, also nicht zu spitz wird.

Hexenschuss Übungen

People photo created by prostooleh – www.freepik.com

Übungen
Sobald es deine Schmerzen zulassen, solltest du mit Übungen beginnen. Starte am Anfang mit sanften Übungen wie:

Kleinen Beckenbewegungen im Liegen: Diese dürfen zunächst ein wenig schmerzen, beobachte, ob der Schmerz nach und nach weniger wird. Dabei das Becken leicht vor und zurück kippen oder kleine kreisende Bewegungen ausführen.

Vorsichtiger Dehnung der Muskulatur: die Muskeln der Oberschenkelvorder- und rückseite (Musculus Quadriceps, ischiocrurale Muskulatur, Adduktoren, Musculus iliopsoas und Musculus piriformis).

Dehnung bei einem Hexenschuss

Den Quadriceps dehnen: so beugst du künftig Beschwerden durch einen Hexenschuss vor.

Dehnung bei einem Hexenschuss

Sport bei Hexenschuss: die ischiocrurale Muskulatur zu dehnen, kann die Schmerzen lindern. Ein sanftes Sportprogramm unterstützt den Genesungsprozess.

Bewegung
Alles was dir ohne Schmerzmittel guttut und deinen Rücken nicht belastet ist bei einem Hexenschuss erlaubt. Besonders lange Spaziergänge, (Rücken-)Schwimmen oder sanfte Übungen wie Tai Chi oder Chi Gong sollten nun für dich auf dem Programm stehen. Gehe dabei achtsam mit deinem Körper um.

Behandlung/Therapie: Wie wird ein Hexenschuss behandelt?

Wenn du unter einem Hexenschuss leidest, dann möchtest du sicher zuallererst deine Schmerzen loswerden und deine Beweglichkeit wiederherstellen. Die oben beschriebenen Sofortmaßnahmen sind daher zunächst anzuwenden.

Um langfristig Abhilfe gegen Rückenbeschwerden oder einen erneut auftretenden Hexenschuss zu schaffen, solltest du regelmäßig Übungen zur Kräftigung und Dehnung durchführen. Diese kannst du gemeinsam über Rückenprogramme erlernen. Online zur Verfügung gestellte Programme haben den Vorteil, dass sie sofort abrufbar und zeit- und ortsunabhängig durchführbar sind.

Um dich physiotherapeutisch bei Lumbago oder andere Rückenschmerzen behandeln zu lassen, musst du dir ein Rezept von einem Arzt ausstellen lassen. Der Physiotherapeut kann gemeinsam mit dir den Ursachen für deine Lumbalgie auf den Grund gehen und ein passendes Übungsprogramm erstellen. Auch eine sanfte Massage kann dir guttun.

Außerdem solltest du einen sanften Sport wie Walking, Tai Chi oder (sanftes) Yoga für dich finden, der dich dabei unterstützt, langfristig schmerzfrei zu werden.

Jetzt kostenfrei sichern und den Rücken nachhaltig stärken – sowie Rückenschmerzen vorbeugen

5-Schritte-Kurs gegen Rückenschmerzen im Alltag

In diesem Kurs bekommst du eine umfassenden Anleitung gegen Rückenschmerzen im Alltag. Einfach eintragen und die gratis Inhalte genießen.

Häufig gestellte Fragen

Alles zum Thema Hexenschuss

Hexenschuss Dauer: Wie lange dauert es bis die Rückenschmerzen weg sind?

Wie lange es dauert, bis du deine Schmerzen los bist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wenn du zum ersten Mal unter einem Hexenschuss leidest, dein Verhalten konsequent veränderst und die Übungen machst, die dir guttun, kann der Hexenschuss bereits nach ein bis zwei Wochen verschwunden sein. In den meisten Fällen legen sich die Beschwerden spätestens nach sechs Wochen.

Hilft eine Spritze bei einem Hexenschuss?

Eine Spritze gegen den Hexenschuss wirkt entzündungshemmend, schmerzstillend und entspannend auf die umliegende Muskulatur. Allerdings ist sie nicht frei von Nebenwirkungen. Musst du schnell wieder leistungsfähig sein, kann die Spritze für dich das Mittel der Wahl sein, um die Lumbago zu bekämpfen – die Ursache deiner Schmerzen ist damit aber nicht behoben und die notwendige Verhaltensänderung nur aufgeschoben.

Hexenschuss behandeln: Was macht man am besten bei einer Lumbago?

Bei akutem Hexenschuss gilt: Belastungen reduzieren, (leichte) Bewegung steigern, Schmerzen lindern durch Wärme und Ruhe. Langes Sitzen und Stehen sowie Stress sind zu vermeiden.

Wo ist der Hexenschuss?

Beim Hexenschuss handelt es sich um akut auftretende Kreuzschmerzen im unteren Rückenbereich – meist auf Höhe des 4. und 5. Lendenwirbels.

Sollte man bei Hexenschuss Medikamente nehmen?

Die Lumbago ist einerseits ein Warnsignal: dämpfst du die Schmerzen zu sehr, so kann die Information deines Körpers evtl. verpuffen. Andererseits musst du starke Schmerzen auch nicht dauerhaft aushalten. Wichtig für dich: Medikamente können deine Rückenbeschwerden lindern, aber du solltest lernen, auf deinen Körper zu hören und frühzeitig auf die Signale reagieren, die er dir sendet, bevor sich ein Hexenschuss anbahnt.

Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen!

1 | 2 |3 | 

Bewerte diesen Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,83 von 5)
Loading...

Beliebe Beiträge wie dieser